Bananeneis Rezept

Bananeneis selbermachen – lecker und ganz einfach

Bananen sind so gesund wie vielfältig. Sie machen nicht nur im Joghurt mit Müsli oder im Smoothie mit anderem Obst eine gute Figur, sondern eignen sich auch wunderbar alleine für ein herrlich cremiges Eis. Eine Bananeneiscreme können Sie mit oder ohne Eismaschine zubereiten. Wenn Sie Ihr Bananeneis selbermachen möchten, benötigen Sie nur wenige Zutaten. Das Bananeneis ist richtig lecker und beinhaltet nur natürliche Zutaten.

Die Zutaten:

Um ein Bananeneis selbst zu machen, eignen sich am besten reife Bananen, die von außen schon recht braun sind. Ein Eis mit Bananen können Sie also praktisch und nachhaltig zum Beispiel aus Bananen machen, die schon etwas länger bei Ihnen zu Hause liegen und die Sie zu viel gekauft haben. Bananen, die so alt sind, dass Sie sie so nicht mehr essen würden, eignen sich hervorragend zum Bananeneis selber machen. Diese sind schön weich, cremig und süß. Für dieses Rezept verwenden Sie circa 400 Gramm Bananen. Dies entspricht je nach Grüße etwa vier bis fünf Bananen. Trotzdem benötigen Sie, wenn Sie das Bananeneis selbermachen möchten, noch circa 150 Gramm Puderzucker. Außerdem benötigen Sie noch 50 Milliliter Milch, 200 Milliliter Sahne und den Saft einer halben Zitrone.

Die Zubereitung:

Als erstes schälen Sie alle Bananen. Diese geben Sie dann in einen hohen Mixer und pürieren Sie. Als nächstes geben Sie den Zitronensaft zu den Bananen und rühren diesen gut unter das Bananenpüree. Der Zitronensaft verhindert, dass die Bananen braun werden. Nach und nach den Puderzucker, die Milch und die Sahne dazu geben und alle Zutaten gut miteinander vermischen. Die Mischung sollte eine schön cremige und geschmeidige Konsistenz haben. Wenn Sie eine Eismaschine besitzen, können Sie die Eismischung jetzt in die Eismaschine geben. Hier wird das Eis nun für circa 25 bis 35 Minuten gerührt, bis Ihre Bananeneiscreme die richtige Konsistenz hat. Wenn Sie keine Eismaschine besitzen, können Sie Ihre Eismischung ganz einfach in eine flache Schüssel füllen und diese in die Gefriertruhe oder ein Gefrierfach stellen. Damit das Eis schön cremig wird, sollten Sie die Eismischung regelmäßig ungefähr ein Mal in der Stunde durchrühren. Nach circa vier bis 6 Stunden im Gefrierfach können Sie Ihr Bananeneis selbst gemacht genießen.

Veganes Eis mit Bananen sind Teil vieler veganer Rezepte. Vor allem beim Backen werden Sie gerne als Ersatz für Butter oder Ei verwendet. Natürlich gibt es daher auch ein Rezept für eine vegane Bananeneiscreme. Diese Eiscreme besteht aus nur zwei Zutaten und verzichtet auf Sahne, Milch oder Ei. Zudem ist diese Variante die gesündeste, wenn Sie Ihr Bananeneis selbermachen wollen, da das Rezept auch ohne zusätzlichen Zucker auskommt. Da sehr reife Bananen ja ohnehin zu einem sehr großen Teil aus Fruchtzucker bestehen, wird Ihr Bananeneis selbst gemacht auch ohne die Zugabe von Zucker schön süß.

Die Zutaten:

Das vegane Eis mit Bananen lässt sich super leicht und schnell zubereiten. Hierzu benötigen Sie lediglich drei reife Bananen und circa 50 Milliliter Hafermilch. Sie können aber auch zum Beispiel andere Milchalternativen wie Sojamilch, Mandelmich oder Reismilch verwenden.

Die Zubereitung:

DAs vegane Eis mit Bananen ist wohl das Eis, das am schnellsten zubereitet werden kann. Dazu die drei Bananen in Stücke schneiden und für mindestens eine Stunde in das Gefrierfach oder die Kühltruhe legen. Nach der Kühlzeit können Sie die Bananenstücke in einem Mixer zusammen mit der Milch pürieren, bis Ihre Bananeneiscreme die passende Konsistenz erreicht hat. Es erinnert ein wenig an Frozen Yoghurt.

Baneneis selbst gemacht – leicht, gesund und fettarm

Das Bananeneis selbst gemacht ist einfach, schnell zubereitet und lecker und Sie wissen genau, welche Zutaten in Ihrem Eis mit Bananen enthalten ist. Für die Zubereitung benötigen Sie zwischen fünf und zehn Minuten. Sie sollten jedoch die Zeit, in die Bananeneiscreme fest wird, vor der Zubereitung des Eis mit Bananen berücksichtigen. Sie können Ihr Bananeneis pur genießen, oder noch mit verschiedenen Dopings verfeinern. Hierzu eignen sich zum Beispiel Beeren, Schokostreusel, Kokosraspel oder Müsli.

Die Nährwerte für 100 Gramm:
Kalorien: 85 kcal
Proteine: 1,5 Gramm
Kohlenhydrate: 22 Gramm
davon Zucker: 13 Gramm
Fett: 0,4 Gramm
Ballaststoffe: 2,3 Gramm

Die Nährwerte werden hier durchschnittlich angegeben. Das vegane Bananeneis enthält natürlich weniger Zucker und Fett und ist kalorienärmer, als das Bananeneis, das mit Sahne, Milch und zusätzlichem Zucker zubereitet wird. Wenn Sie Ihr Bananeneis mit Toppings wie einen Frozen Yoghurt aufpeppen, wird das Bananeneis natürlich kalorienreicher und kann sich auf diese Weise schnell zu einer kleinen und super leckeren Kalorienbombe entwickeln.

Bewerten Sie den Post!
[Gesamt: 0 Durchschnittlich: 0]